Willkommen
Über uns
Eurasier
Coletta v.Silberwald
Nemo vom Plauer See
Anna-Lena
Dasha
Gorana
1. E.-Treffen 2013
2. E.-Treffen 2014
3.E.-Treffen 2015
4.E.-Treffen 2016
5.E.-Treffen 2017
6.E.-Treffen 2018
A-Wurf
B-Wurf
1. Woche
2. Woche
3. Woche
4. Woche
5. Woche
6. Woche
7. Woche
8. Woche
9. Woche / zu Hause
3.-5. Monat
6.-11. Monat
2. Jahr
C-Wurf
D-Wurf
E-Wurf
F-Wurf
G-Wurf
G zu Hause
Zuchtzulassungen
Schaut mal:
Bildergalerie
E.-spaziergang 03/15
E.-spaziergang 04/15
E.-spaziergang 05/15
Zu Besuch bei Eschly
Frühling/Sommer 15
Herbst/Winter 2015
Ostsee-Urlaub
Kontakt
Gästebuch
Impressum

                                            Nun heißt es langsam Abschied nehmen.

       Es war eine schöne Zeit. Aber die neuen Familien warten schon auf ihre neuen Lieblinge.
                            Wir werden euch kleinen süßen Eurasier nicht vergessen und wünschen
                                       euch ein schönes, langes und erlebnisreiches Leben !
                 Wir hoffen, dass wir immer mit euch und euren Menschen in Verbindung bleiben
                            und öfter von euch hören und sehen werden - mindestens Fotos.

 

 

 

 " Bei uns läuft alles super. Bajaro knurrt zwar, wenn er genervt ist, aber 
   Bajuma läßt nicht locker. Immer wieder versucht sie, ihn mit ihrem Charme
   um den Finger zu wickeln. Ich bin ganz sicher, dass es nicht mehr lange
   dauern wird, bis sie den Zennbären weichgekocht hat.
   Heute durfte sie schon neben ihm liegen und es war völlig ok.

                  Wir sind alle superglücklich mit der süßen Maus !"

 

 

 

 


                         Bajumas neuer großer Freund:   Bajaro

 

 

 
 

 

 

 

 

 

_____________________________________________________________________________________

                                                                     Beatric

  

 Bajuma    im neuen Zuhause in der Nähe von Würzburg

   
 

   
 

   
 _________________________________________________________________   

 

   Bea reiste gemeinsam mit Bajuma bis nach Würzburg

 und traf dort ihre neuen Menschen. Gemeinsam hatten sie noch  ein paar schöne Stunden, dann ging es weiter in Bea`s neue
         Heimat, nach Österreich, in die Nähe von Wien.                                  
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gleich am 30.01.13 schickte uns Bea liebe Grüße. Sie schreib:
"Meine weite Reise habe ich fast ständig schlafend gut überstanden.
 Alle paar Stunden werde ich in meinen Garten hinuntergetragen.
 Ich habe auch schon einen kleinen Spaziergang in der Fußgängerzone meiner
 neuen Heimatstadt gemacht. Die Bewunderung auf den Armen meines Herrchens
 habe ich sehr genossen   ( er bestimmt auch ! ).
 Leider war heute der ganze Schnee weg, nun kann ich meine Nase nicht
 mehr hineinbohren.
                                              Es grüßt Euch ganz herzlich Eure Bea"

 

 

    

                                    

      

 
 ____________________________________________________________________________________

        Bayra fuhr mit Frauchen, Herrchen und Eurasierhündin Farouche
          Richtung Hannover. Nun hat sie ihr neues Heim schon erobert
                      und fühlt sich im Haus und Garten richtig wohl.
                                         
 

 

__________________________________________________________________________

 

 

 

 

               

 

 
 

                Und aus den Schlappi-Ohren werden nun schöne Eurasier-Steh-Ohren !

 

 
  

 

 
 


            

               

 


 
 

            Auch Bayra hat uns geschrieben:


                              Hallo Leute,
mir geht es richtig prima in meinem neuen Zuhause.
Meine Eltern haben mir sogar einen Parcours aufgebaut,
das macht tierisch Spaß.
Wie Ihr sehen könnt, kriege ich auch Farouche langsam
auf meine Seite. Sie rennt schon mit mir
um den Baum herum.
Morgen gehen wir zum Hundekindergarten. Ich bin
schon neugierig. Angst habe ich vor gar nix.
Wir waren auch beim Tierarzt und ich habe mir die
ganze Praxis angesehen. Ich kann sogar schon an
der Leine laufen.
Wenn es etwas neues gibt, erzähle ich es Euch wieder.
                          Bis dahin liebe Grüße von
                                                        Eurer Bayra
 


 

 

 

 

 

 

 
 

 

 

 

 

 

 

 

________________________________________________________________________

 
 

       Balu  erwartete sein Frauchen und wurde nicht enttäuscht.

 

 

                          Nun ist er in Ruhrgebiet zu Hause.
     Nachdem er die Wohnung inspiziert und erste Kontakte zu
                  Katze und Katerchen aufgenommen hatte,
      griff er sich das neue Spielzeug und machte es sich auf
                              seinem Schlafplatz gemütlich.
 

 

   Beim morgendlichen Spaziergang musste sich Balu erst an
   die Radfahrer gewöhnen - so etwas kannte er noch gar nicht.
   Im Gegensatz dazu stören ihn große Möbelautos absolut nicht.
   Einen großen Freund hat Balu auch schon gefunden,
   es ist ein Berner Sennhund, der ihn vielleicht ein bisschen
                          an Nemo erinnert.
 

 

     

 Balu geht am liebsten mit Frauchen im Wald spazieren, da gibt es viel Neues 
 zu erschnuffeln.
 In der Welpenstunde ist Balu der Jüngste, aber er kann schon am meisten
 und darf den anderen Hunden zeigen, wie man es richtig macht.
 "Sitz, Platz, Bleib und Komm !" sind kein Problem.
 
 Er ist aber auch ein kleiner Sturkopf - eben ein richtiger Eurasierrüde.
 Glücklicherweise kommt Frauchen damit klar.
 Ganz gern kabbert er an Möbeln, Füßen und anderen interessanten Sachen.
 Sein Lieblingsknabberspaß sind Möhren - sehr empfehlenswert !
 

 

 

 

  

 

          


          

 

 

 

 

 

 

                                         

 

                                       Boris - Mischa

 

 konnte noch eine Weile mit Byron und Conny verbringen,
 dann kam seine neue Familie und holte ihn ab ins neue
 Zuhause in die Nähe von Bautzen.
 

 

  Boris-Mischa hat seine neue Wohnung und die Familie bereits
    erobert.   Beim ersten Spaziergang am Sonntag konnte er 
                                  sogar im Schnee toben.                            

 

                                                  

   Domenic hat sich schon sehr auf seinen neuen vierbeinigen Freund 
   gefreut und war glücklich, als er Boris-Mischa endlich auf den Arm
   nehmen und ins Auto bringen durfte. Die beiden werden bestimmt
                    ein Super-Team ! 

 
 

 Boris hat uns geschrieben:
 "Ich habe ein schönes zu Hause gefunden. Alle sind lieb zu mir und spielen mit mir.
 Heute durfte ich wieder beim Schneeschippen helfen. Mir geht es richtig gut.
 Ich habe auch noch nicht in die Wohnung gepieselt."

       Viele Grüße an alle
         Euer Boris

_____________________________________________________________________________________

  

 

                                       Blidka    ist auch schon zu Hause,
      sie wohnt bei Würzburg und hat außer ihren neuen Eltern
      auch noch zwei Jungs und einen großen Eurasierbruder
                                     dazu bekommen.

Blika hat uns geschrieben, dass sie ihre neue Familie ganz toll findet
 und sie von allen sehr geliebt wird. Nur den großen Arilon muss sie
   noch "weichkochen", weil er nun ein bisschen eifersüchtig ist.
     Aber wenn sie ihn beschmust und ihm vielleicht einen
              Knochen schenkt, kriegt sie ihn noch rum.

 

   Blidka schickt allen liebe Grüße !

 
 ______________________________________________________________

 
 

 
 

                             

_____________________________________________________________________________________

 

  

_______________________________________________________________                                   

 

                                                                                                      Byron

 

 

dann ging auch er auf die Reise. Sehr weit hat es Byron nicht,
  er wohnt jetzt in Berlin, das ist gar nicht weit von uns.

 

 

 

  spielte zum Abschied nochmal mit seiner lieben
                Hundemama

 

           

   In seinem neuen Zuhause gibt es viel zu sehen,
            langweilig wird es bestimmt nicht !

  

 

 

    Da sind sein neuer Freund Sean und die drei Kaninchen,
     aber erst einmal wird geschlafen - es war ja soooo ein
                                      anstrengender Tag !

          Am nächsten Tag hat Byron uns gleich geschrieben:
"In der Nacht habe ich gejault, weil ich meine Mama vermißt habe. Aber dann hat
  mein neues Frauchen mich gleich gestreichelt und so konnte ich ruhig weiter
  schlafen.
  Heute waren wir spazieren. Mit der Leine und dem "Sitz" ist sie mir ganz schön
  auf den Nerv gegangen. Aber ich habe ihr den Gefallen getan und mich in der
  Kälte hingesetzt .  Am liebsten spiele ich mit dem kleinen Jungen. Er klaut mir
  ständig den Teddy, aber ich hole ihn mir immer wieder. "

          Liebe Grüße bis später - ich melde mich wieder - Euer Byron
 
 

  

 

 

Google Analytics