Willkommen
Über uns
Eurasier
Coletta v.Silberwald
Nemo vom Plauer See
Anna-Lena
Dasha
1. E.-Treffen 2013
2. E.-Treffen 2014
3.E.-Treffen 2015
4.E.-Treffen 2016
5.E.-Treffen 2017
A-Wurf
B-Wurf
C-Wurf
D-Wurf
E-Wurf
F-Wurf
F-Wurf 1.Jahr
Zuchtzulassungen
Schaut mal:
Bildergalerie
E.-spaziergang 03/15
E.-spaziergang 04/15
E.-spaziergang 05/15
Zu Besuch bei Eschly
Frühling/Sommer 15
Herbst/Winter 2015
Ostsee-Urlaub
Kontakt
Gästebuch
Impressum

 Hallo liebe Hundefreunde,
 

                                      ich bin "Coletta vom Silberwald " ,

 

aber meine Freunde nennen mich Conny. Ich werd` Euch mal erzählen, was ich bisher so er lebt habe.

Geboren wurde ich am 07.12.2009 in Berlin.                                                                                                                                                                                       Meine Eltern sind Kiisary-Lady von La-Rhaja`s und  Asco von den Elbgezeiten.

In der Wohnung meiner Züchterin war es schön warm und gemütlich und ich dachte, dass es immer so bleiben würde. Doch dann kamen meine neuen Menschen und holten mich aus dieser gemütlichen Umgebung weg. Zuerst musste ich ins Auto, dann aussteigen und auf kalter  Erde laufen. Es lag sogar noch Schnee und mir gefiel das gar nicht. Im Haus war eine grosse Hündin, die mich sehr abweisend betrachtete.

 

 

 

Ich kann Euch sagen, mir war nicht wohl dabei. Ich hatte so viel Angst, das könnt Ihr Euch gar nicht vorstellen.
Jeden Tag gab es etwas neues im Haus und Garten zu entdecken. Nachdem ich mich zu Hause gerade erst eingewöhnt hatte, musste ich mit  raus zum Spaziergang in die Stadt, dann in den Wald und schliesslich noch zum Hundetraining.

Dort gab es so viele Hunde, vor denen ich am liebsten weggelaufen
wäre. Ausserdem sollte ich auf Kommando "Sitz" und "Platz" machen.
Also:  Ersten kann ich das schon und zweitens braucht mir kein
Mensch Kommandos geben, ich höre auf leise Töne viel besser !

 

 

 


Die grosse Hündin hiess Tina und war übrigens sehr lieb zu mir. Sie kümmerte sich rührend um mich, war fast so lieb wie meine Hundemama. Ich habe auch viel von ihr gelernt.

 

 

 

 

Im Sommer gab es dann das nächste grosse Ereignis in meinem Leben.
Meine Menschen fuhren mit mir nach Plau am See und holten einen kleinen Eurasier-Jungen ab. Er war gerade erst acht Wochen alt und sollte mein Spielgefährte werden. Ich war skeptisch.  Zwar sah er niedlich aus, aber er war so ein verrückter Typ, das könnt Ihr Euch gar nicht vorstellen.

 

Am liebsten hat er den Garten umgebuddelt, Schuhe zerbissen, den Einkaufskorb ausgeräumt und anderen Unfug gemacht. Sogar in der Hundeschule ist er unangenehm aufgefallen. Mir war das sehr peinlich und Frauchen war auch ganz schön verzweifelt.

Aber im Verlaufe eines Jahres hat sich mein Freund Nemo zu einem schönen Rüden entwickelt. Durch ihn bin ich viel selbstbewusster geworden. Er bewacht unser Grundstück, passt prima auf mich und auf die ganze Familie auf und hört auf`s Wort  -   naja, nicht immer auf`s erste .....

                                                                                      2011

Nun bin ich erwachsen. Meine Familie sagt, ich sei eine richtige Dame geworden. Frauchen kann mich überall mit
hin nehmen - ich weiß mich zu benehmen. Am liebsten gehe ich aber mit ihr und Nemo im Wald spazieren.

Im Oktober lernte ich einen tollen Rüden kennen - und nun habe ich sieben hübsche Welpen auf die Welt gebracht. Sechs sind verreist, aber ein Mädchen durfte bei uns bleiben:  Anna-Lena von der Märkischen Schweiz.

Anna passt gut in unsere Familie und sorgt für Unterhaltung und Abwechslung.

 

 

 

                             September 2012

 

 

 

 

 

 

 

 

________________________________________________________________________________________________________________

                            Mai 2013


     Soll ich Euch mal was verraten ?
Ich bin ja eine ganz liebe Hündin und mache auch 
alles mit - aber wenn Frauchen mit der Kamera 
    kommt und mich fotografieren will,
         bin ich einfach sauer !                                                                       

 

 

       Ich mach meine Augen ganz klein
         oder schließe sie ganz und gar.....
 

 

......  und klappe meine Ohren einfach weg.

 

 

 
   
   

 

Google Analytics